ESXi · vCenter

Migration ESXi Host mit vDS auf einen anderen vCenter Server

Gestern fragte mich ein Kunde, ob es möglich sei, einen ESXi Host – an einem vDS angebunden – OHNE Downtime auf einen anderen vCenter Server umzuziehen??

Die Antwort lautet, JA.

Es gibt einen KB Artikel zu dem Thema, der dem Kunden auch bekannt war, aber die Anweisungen darin beinhalten auch eine Downtime:

Moving an ESX/ESXi host with vDS from one vCenter Server to another(1029498)

Die Anleitung – in Kürze hier erklärt – sieht vor, erst die vDS Konfiguration auf dem ESXi Host zu entfernen und ihn mit einem zuvor erzeugten vSS ( Standard Switch ) zu verbinden, um zweitens dann den ESXi Host umzuziehen und auf dem neuen vCenter Server mit einem vDS zu verbinden.

Dies funktioniert nicht ohne Downtime.

Lässt man aber den Zwischenschritt – Erzeugen und Umziehen via vSS – aus, dann geht es.

Zunächst exportiert man die Konfiguration des vDS und importiert diese auf den zweiten, dem neuen, vCenter Server. Wie man die vDS Konfiguration exportiert und auf ein anderes System importiert, wird hier beschrieben:

Exporting/importing/restoring Distributed Switch configs using vSphere Web client (2034602)

Der vDS auf dem zweiten vCenter Server ist nun identisch mit dem vDS auf dem ersten vCenter Server.

Da die ESXi Host eine lokale Kopie der vDS Konfiguration gespeichert haben, ist es nun möglich, den ESXi Host auf den zweiten vCenter Server umzuziehen, ohne Downtime.

Bemerkung: Eine Sicht auf den neuen vCenter Server mag anzeigen, dass die Netzwerkverbindung für den ESXi Host nicht aktiv ist. Diese Ansicht trügt. Wenn man eine VM dieses ESXi Host pingt, dann wird diese antworten, da der ESXi Host seine Netzwerkinformationen ja lokal hält. Die vCenter Server synchronisieren ihre Informationen alle 10 Minuten ( soweit ich das richtig erinnere ) und spätestens nach dieser Zeit wird auch das Netzwerk als „aktiv“ dargestellt.

Diese Anleitung funktioniert ab der Version vSphere 5.1 und es muss der vSphere Web Client verwendet werden.

Wer nach vSphere 6.0 migriert beachte bitte, dass VMFS-3 in vSphere 6.0 Umgebungen nicht weiter supportet ist:

KB Artikel „Frequently Asked Questions on Deprecation and End of Support (EOS) for VMFS-3 in VMware vSphere 6.0.x (2093576)

Q: What does deprecation and End of Support (EOS) for VMFS-3 in VMware vSphere 6.0.x mean?
Existing VMFS-3 datastores can still be seen and accessible to the VMware ESXi 6.0.x ESXi hosts.
Note: The creation of new VMFS-3 datastores is no longer available in VMware vSphere 6.0.x. VMFS-5 is the only available option when provisioning new datastores.

Q: What can I do about my current virtual machines that are still running on VMFS-3 datastores?
There is currently no immediate need for intervention. Although it is recommended that existing VMFS-3 datastores are upgraded to VMFS-5.
It is also recommended to migrate virtual machines from existing VMFS-3 datastores to new or existing VMFS-5 datastores.

Q: Can I upgrade VMFS-3 datastores to VMFS-5 datastores?
Yes. You can upgrade existing VMFS-3 datastores to VMFS-5. For more information, see Upgrading a VMFS Datastore section of the vSphere Storage Guide. Also, see Frequently Asked Questions on VMware vSphere 5.x for VMFS-5 (2003813).

Q: What if I need to perform testing against a VMFS-3 datastores?
It is not recommended to create a VMFS-3 datastores in VMware vSphere 6.0.x. Support for VMFS-3 will no longer be available in future versions of vSphere.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s