Allgemein · ESXi · vCenter

Build Numbers

Das Problem

Es ist leider nicht immer ersichtlich, welche Build Number im System mit welchem ISO Build Release korrespondiert.

VMware unterscheidet zwischen einer Build Number, die man im Client sieht, und einer Installer Build Number ( update/release level). Zum Beispiel VCSA 6.0U1 zeigt die Build Number 3018521, wenn man den letzten Patch, mit gleicher Nummer eingespielt hat. Das sieht dann so aus: Version 6.0.0.10000 Build Number 3018521. Dies ist – zum jetzigen Zeitpunkt am 06. Januar 2016 – der letzte Product Patch.

VMware-vCenter-Server-Appliance-6.0.0.10000-3018521-patch-FP.iso

https://my.vmware.com/group/vmware/patch#search)

In unserem Product-Download-Center (https://my.vmware.com/group/vmware/details?downloadGroup=VC600U1&productId=491&rPId=9870)

wird aber ein ISO Build Release ( VMware-VCSA-all-6.0.0-3040890.iso ) angeboten, welches die ISO Build Release Nummer 3040890 hat.

Zurecht fragt mich mein Kunde: „Was ist denn nun die letzte gültige Release Version?“

Die Antwort lautet:

Beides entspricht dem letzten Build Release. Der ISO Build Release 3040890 korrespondiert mit dem Patch 3018521 und dessen Nummer als Build Number angezeigt wird. Der Patch ist zwar älteren Datums als das Build release, aber das Build Release 3040890 entspricht dem Patch 3018521.

Es gibt ja Fälle, wo ihr einen Patch einspielt, der bestimmte Fixes enthält ( Third Party fixes, security fixes etc. ), aber noch  keinen neuen Release Build. Der neue Release Build, der dann folgt,  beinhaltet dann aber die Patches und eventuell weitere Änderungen, Erweiterungen, Bug Fixes etc.. Dies kann man dann in den Release Notes nachschlagen und dann entscheiden, ob man auf einen neuen Build aufrüstet, weil man es für wichtig erachtet, oder nicht.

Siehe dazu auch die Release Notes zu VCSA6.0U1 als Beispiel:

http://pubs.vmware.com/Release_Notes/en/vsphere/60/vsphere-vcenter-server-60u1-release-notes.html

Der Patch 3018521 beinhaltete security fixes etc., siehe KB article: http://kb.vmware.com/selfservice/microsites/search.do?language=en_US&cmd=displayKC&externalId=2119924

Welche „Build Number“ mit welcher „Installer Build Number“ korrespondiert kann man hier nachlesen:

http://kb.vmware.com/selfservice/microsites/search.do?language=en_US&cmd=displayKC&externalId=1014508#vCenter

 So nebenbei bemerkt 🙂 :

Wichtig aber ist, und das gilt immer: Erst die vCenter Server aufzurüsten, und danach die ESXi Hosts, und danach die VMs.

Genau in dieser Reihenfolge!

Die Anleitungen zu Upgrades findet man hier:

http://pubs.vmware.com/vsphere-60/index.jsp#com.vmware.vsphere.upgrade.doc/GUID-EB29D42E-7174-467C-AB40-DB37236FEAF5.html

In baldiger Kürze wird ein neues vCenter Release 6.0 U1b als auch ein neuer Release von ESXi 6.0 kommen. Also wartet noch ein Weilchen, und rüstet nicht gerade heute auf.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s